Persönliche Mitteilungen
Über mich
Meine Heimat
Meine Tiere
In eigener Sache
Es war einmal...
 

Das neue Familienmitglied stellt sich vor MAI 06:

Liebe Leser, viele von Euch haben vielleicht bereits festgestellt, dass mein grosser, schwarzer Hund nicht mehr unter uns weilt. Da es meiner Kleinen aber so, überhaupt nicht mehr gefiel, ohne den grossen Beschützer im Freien herum zu trollen hat es nun wieder einen "grossen" Beschützer gegeben. Bis Chinook soweit ist, finden keine von mir begleiteten Bergtouren statt. Ich hoffe das versteht Ihr? Über sein Trainig und die Fortschritte in den für die Berge nötigen Kommandos ( gehorsam ) halte ich Sie hier etwas auf dem Laufenden.

Hallo Leute, mein Name ist Chinook, und ich bin ein ziemlich grosser Husky - Mischling.

 

19. Mai 06

Also mein erster Testabend verlief für alle sehr zufrieden Stellend. Aber ich habe mich natürlich auch von der besten Seite gezeigt. Beim Kommando " haw " Warten bin ich nach einem kurzen zucken an der Leine schön stehen geblieben... wie wenn das immer so wäre... hihi aber ich glaube mein neues Frauchen hat sich nicht linken lassen. Die hat sich nämlich sehr skeptisch gezeigt und so komisch gegrinst.......

Das kleine, schwarze Ding das sich auch Hund nennt ist immer neben mir hergelaufen obwohl sie mich am Anfang immer angeknurrt hat und ich da natürlich meine Zähne retour zeigte. Und auch kurz mal eben klarstellte, dass Sie eine Nummer zu klein zum Streiten sei. Ich glaube das hat gewirkt :-))

Da ich mich nun beim ersten Kennen lern Kontakt von meiner Silber - Seite gezeigt habe, hat mir das neue Frauchen versprochen, dass wir morgen dann ja schon wieder weiter weg können. Sie meinte es hätte ja noch viel Schnee.... Yuppiii manchmal ist es ganz gut sich von der lieben Seite zu Zeigen... na vielleicht sollte ich das beibehalten? Zumindest solange es noch Schnee hat? Na ja mal sehen was morgen los ist.................

20. Mai

Puh, bin ich geschafft. Mit dem Trip in den Schnee ist nichts geworden heute. Mein neues Frauchen hat mich in ein Hundegeschäft geschleppt. Den Meiko in Villmergen, vielleicht kennt Ihr den auch. Nun ja, sie wollte mir ja gestern Abend mein viel zu enges Halsband weiter stellen, doch das hat mir halt eben nicht gepasst. Ich wusste ja nicht so genau, wieso Sie mir andauernd an die Gurgel langte :-)) Tja, da Sie aber anscheinend darauf bestand dieses Ding zu entfernen, ich Sie aber nicht an meine Gurgel liess, sind wir heute eben zum Meiko gefahren.
Zuerst ging Sie da alleine hinein zum Vorsondieren ob da noch andere Hunde drinnen seien, weil Sie weiss ja nicht wie ich mit anderen kann. Auch ein Gstellti hat Sie schon mal ausgesucht und auf die grösste Länge Voreinstellen lassen. Dann durfte ich da rein... hei Leute das war Toll.... also andere Hunde waren ja nicht im Geschäft, aber was Sie mir verschwiegen hatte... es hatte 3 andere Huskys drinnen die auch gerade am Einkaufen waren. 2 davon waren junge Mädels, oh Mann das war ja so ein Hit... und da bestand ja auch keine Gefahr meinte das Frauchen, weil ich müsste ja ein komischer Husky sein, wenn ich es nicht mit Artgenossen könnte. Nun da hatte sie ja recht... hihi Oh das waren ja tolle Weibchen sag ich Euch... wow... da konnte man mir das Halsband doch gerne entfernen und in dem neuen Gstellti seh ich doch richtig schick aus... oder? Dann ging es in den Wald zum Testen ob ich mit dem Gstellti gleich brav laufe wie mit dem engen Halsband. Na das schaffte ich doch mit links. Es war ja auch richtig klasse im Wald. Vom vielen Regen hatte es jede menge Schlammstellen und da bin ich genüsslich durchgewatet, immer schön darauf acht gebend, ja keine zu verpassen.... tsts. Versteh gar nicht warum das Frauchen nach so ca. 3 Km die Leine kürzer hielt als so ein richtig grosser Schlammtümpel kam :-)) Aber für Heute reicht es mir jetzt. Muss erst einmal eine Runde schlafen :-))

21. Mai

Also gestern abend und heute morge, wurde mal das " Bleib" und Links - Rechts - Geradeaus getestet. Nachdem ich auch das super hingekriegt hatte glaubte mein Frauchen eigentlich nicht mehr so ganz an Zufälle. Heute Nachmittag ging es dann noch zum Hundesitter, um mal zu testen wie ich es denn mit anderen Männern anderer Rassen so hinkriege. Weil dieser hat nämlich einen Collie und einen Amstaff. Also am Anfang mussten die Zweibeiner schon auch ein bisschen dazwischen funken. Aber nach ein paar kleinen " und jetzt geh ich vorbei" Tests haben wir auch das Super hingekriegt. Ausser natürlich dem normalen geknurre das wir Männer untereinander meistens halt nich lassen können. Aber sonst ging es am Ende ganz gut.
Nachdem bei meinen früheren Besitzer noch nachgefragt wurde, ob ich denn in einer Hundeschule war, und dieses bejaht wurde, sind meine
Tests also abgeschlossen... hähä fehlen einfach noch ein paar Bergkommandos aber die lerne ich dann Unterwegs.
Also mit den Bergkommandos lernen geht es dann am nächsten Wochenende los und an Pfingsten ist meine erste grosse Tour geplant
Ich hoffe das Wetter spielt mit, weil ich freu mi scho ganz fest auf den Schnee den es da oben noch hat! :-))

 

3. JUNI

1. Wanderversuch

Der Grimselpass ging auf heute, und Frauchen entschloss sich sofort mit uns da hinauf zu Fahren, weil es da oben mit Sicherheit noch Schnee hatte... Und ja es war so toll, dass es mir nicht in den Sinn kam, aufzupassen wohin mich mein Galopp führte. Mit der Leine brachte ich Frauchen dreimal zum Sturz also entschied sie, mich einmal Freilaufen zu lassen. Da es mir aber dann auch ziemlich egal war als Sie rief, hat Sie mich wieder eingefangen und der Spass war für heute vorbei. Der Wind war auch sehr stark, also sehr enttäuscht war ich eigentlich nicht und es sollte ja noch mehr zu sehen geben an diesem Pfingstwochenende. Also nicht, dass Ihr jetzt meint Sie hätte mir nur 5 Minuten im Schnee Zeit gelassen... nein nein es war schon so an die 3 Stunden.... hihi

 

4. JUNI

DIE 1. BERGWANDERUNG

Hallo, oh Leute es war Super. Nachdem mir Frauchen gestern die Leviten gelesen hat, und mir klar gesagt hat so gehe es denn auf einer Wanderung ganz und gar nicht, hat Sie mir heute gezeigt was Sie meint.... Also wir sind zum Simplon gefahren, weil da hat es viele Touren aber richtig schwer abstürzen kann man da für ein Training nicht. Also zuerst war ich ja etwas bockig und die Leine spannte sich ein paar Mal ziemlich abrupt. Nach grossem Schimpf " das könne ich aber auch besser" was ja stimmte, nahm ich mich zusammen und los ging's. Also echt mit den Kommandos von links – recht – geradeaus – langsam – stopp - warten.... ging es super und ich hatte meinen spass trotz Leine war es gar nicht schlimm... die ist ja 12 Meter lang. Also so tragisch ist es auch wieder nicht... hihihi jetzt weiss ich zumindest ganz genau, warum das Links und Rechts und so weiter immer geübt wurde und für was es gut sein soll! Auch abwärts hat es ganz gut funktioniert... bei den steilen Stellen wartet Frauchen und gab mir Leine bis ich unten war und als sie STOP rief habe ich brav gewartet bis Sie auch wieder aufgeschlossen hatte. WOW so macht es echt Freude... habe gemerkt auch Frauchen war begeistert. Und die 2 Bergwanderer die das ganze Mitbekommen hatten, und dann noch mit Frauchen redeten in so einer komischen Sprache die ich nicht verstand... (Italienisch) hei wisst Ihr was die dann gemacht haben...? Nein? Nun alles was die noch im Rucksack hatten ... Brot-Käse- Wurst. Habe ich noch bekommen... na und der Kleinen haben Sie auch ein bisschen etwas gegeben. Frauchen meint wenn ich noch 3-4 Touren so gut hinkriege wie heute, dann ist es OK!!

JUPIIII

Unterwegs zum Nesseltal-Glishorn am Simplon...
OH, guck mal... da unten... da waren wir vorher?????


weitere FOTOS bei (pässe) - Simplon

10. Juni

Hallo Leute. Ich bin diesmal die ganze Tour ohne Leine gelaufen. Allerdings muss ich sagen, am Schluss war sogar mir nicht mehr so zum Lachen. Ich war echt geschafft von der schweren Tour T3 - T4 und dazwischen musste ich noch den Murmeltieren hinterherjagen. Habe also echt viele Kilometer gemacht... und danach 12 Std am Stück durchgeschlagen wie ein Bär...! Frauchen war echt froh, dass es ohne Leine ging, denn mit Leine wäre es noch Kritischer gewesen an gewissen Stellen, als es onehin bereits war.

Die Fotos und die Tour, welche hier dazu gehören ... also die Tour wird wohl nicht gross Dokumentiert aber die Fotos sind dann beim " zum Nesseltal " vom 4 Juni im VS zu sehen.

16.Juli.06

Hm, entweder hatte ich heute einen sehr schlechten Tag oder die Umgebung passte mir nicht.... Frauchen musste leider feststellen, dass ich wenn ich nicht so gut drauf bin, (vielleicht war es zu warm heute?) auch bei kleinen Hunden die Beherrschung verliere, obwohl ich ja mit einem Mini-Hund zusammenlebe seit ich am neuen Ort bin! Auch glaube ich, dass ich heute keinen unterschied zwischen männlich und weiblich gemacht habe... es können nämlich nicht alle Hunde, die wir heute trafen Männlich gewesen sein??? Es waren immerhin so an die 12 Tiere... davon 2 Miniatur-Hunde... also echt, hm ich glaube Frauchen muss da noch etwas daran Arbeiten bevor wir in GRUPPEN losziehen können. Allein mit einem anderen könnte ja aber schon gehen, glaube ich zumindest,..... ?

Dezember 06

Hallo, hatte ganz vergessen das ich ja auch eine eigene Seite hätte:-))

Also in der zwischenzeit habe ich viel gelernt und musste viele neue Situationen bewältigen. Aber jetzt kenne ich alles was zu einem Huskyleben dazugehört:-))
Als Belohnung ziehen wir auf die Alp hinauf und ich kriege einen Saccowagen. Dann kann ich so richtig Husky-mässig mein Leben geniessen.

Oh i freu mi........ jauchz....:-)) Woooww

  © nicht mein Husky!!

Hier geht es zu einer anderen Geschichte  

 

Tiershop.de - Echte Tiere - kaufen bei Tiershop.de
 

 


Letztes Update: 02.05.2009 17:37 Count: 2821 Copyright © 2004-2014 Daniela Walser